Anleger auf Immobilienjagd

25.07.2019

Offene Immobilienfonds konnten im ersten Quartal dieses Jahres circa drei Milliarden Euro an Anlegergeldern einsammeln. Damit ließen sie Aktienfonds weit hinter sich, die auf rund 1,4 Milliarden Euro kamen. Ein Minus von satten fünf Milliarden Euro gab es sogar bei Renten- und Geldmarktfonds, wie der Fondsverband BVI mitteilte.

Das viele Geld in „Betongold“ umzusetzen, fällt den Immobilienfondsmanagern angesichts der hohen Kaufpreise allerdings zunehmend schwerer. Immerhin flossen ihnen in den letzten Jahren bereits jeweils fünf bis sechs Milliarden Euro an frischen Geldern zu, die angelegt sein wollten. Die Ratingagentur Scope hat kürzlich in einer Studie festgestellt, dass die Risiken der Immobilienfonds tendenziell gestiegen, die Renditen hingegen gesunken sind. Scope-Analystin Sonja Knorr betont jedoch: „Trotz aller Risiken bleibt der offene Immobilienfonds ein sicherheitsorientiertes Anlageprodukt.“ Auch die Anbieter selbst blicken in der Mehrheit optimistisch in die Zukunft. Zuletzt lagen die Renditen der Fonds laut Scope durchschnittlich bei etwa 3 Prozent p. a.

Zdenko meint:
Nur mal zum nachrechnen, aus z.B. 15.000 € werden bei 3% p.a. in 10 Jahren 20.158,75 €.

Aus 15.000 € werden bei 20% p.a. in 10 Jahren 92.876,05 €.

Gibt´s nicht?

Doch, das ist die durchschnittliche Wertentwicklung seit 31 Jahren von einem Anbieter aus dem Südosten von USA, der sich auf die Entwicklung von Gewerbeimmobilien spezialisiert hat. Dabei hat er nie das Geld der Anleger verloren und die schlechteste Rendite bei einem Einzelobjekt war + 3,00 % p.a.

Wenn es Sie interessiert, zeige ich Ihnen gern die Chancen und Risiken und meine persönliche Erfahrung mit dieser Anlage.

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

FFuVM - Freier Finanz- und Versicherungsmakler
Zdenko Neubauer
Untere Halde 11
70771 Leinfelden-Echterdingen

Telefon: +49 (711) 50433970
Telefax: +49 (711) 50433971
E-Mail: zn@finanzen-pflanzen.de
Webseite: www.finanzen-pflanzen.de

Tätigkeitsart:

Finanzanlagenvermittler/-berater mit einer Erlaubnis nach § 34 f Abs. 1 Nr. 1, 2 und 3 der Gewerbeordnung (GewO), sowie Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34 d Abs. 1 der GewO und als Makler nach § 34 c der GewO.

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Finanzanlagen- und Versicherungsvermittlung: D-F-175-H89Y-38 und D-IH5X-R3B2L-30

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart
Jägerstraße 30
70174 Stutt­gart

Telefon: 0711 2005-0
Telefax: 0711 2005-1354
E-Mail: info@stuttgart.ihk.de
Webseite: www.stuttgart.ihk24.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de